Pressenotizen

30.03.2016

Nur noch wenige Tage bis zur “Renaissance-” Ära in Adana

Der Bau des “Adana Gesundheitscampus”, der März 2015 unter der Leitung von Rönesans Sağlık Yatırım A.Ş (RSY), die Renaissance Gesundheitsinvestment Firma, begonnen wurde, ist bereits zur Hälfte abgeschlossen.

Wie bestätigt wurde, werden die Fassadenarbeiten, des Projekts welches nach Abschluß mit über 1550 Betten eines der größten Projekte im Gesundheitssektor der Türkei sein wird, bald abgeschlossen sein und die Bauarbeiten in allen anderen Bereichen gehen zügig voran.

Der Vorstandsvorsitzende der RSY, Kamil Yanıkömeroğlu, der CEO Kaan Ekermen und der Mitgründer und CEO von Meridiam, Thierry Déau, der gleichzeitig Partner von RSY in diesem Projekt ist, das hohe Management von Meridiam und das hohe Management der das Projekt finanzierenden internationalen Banken haben an den abschliessenden Betonbauarbeiten des Adana Gesundheitscampus, der eines der größten Investmentprojekte im PPP (Public Private Partnership) Modell ist, teilgenommen.

Bei dem vorliegenden PPP Modell geht es darum, dass die öffentlichen Investitionen durch private Partner getragen werden und gleichzeitig vereinbart wird, dass diese an den Staat für eine gewisse Dauer als Mietsache zur Verfügung gestellt werden. Das hohe Management der internationalen Banken hat das nach diesem Modell durchgeführte Gesundheitsprojekt beaufsichtigt und sich gleichzeitig über andere Bauprojekte in Bursa, Elazığ und Yozgat erkundigt.

Der RSY Vorstandsvorsitzende, Kamil Yanıkömeroğlu, hat bekannt gegeben, dass die Betonbauarbeiten über 550.000 m2 des Adana Gesundheitscampus mit einem gesamten Investmentbetrag über 540 Millionen Euro in zwölf Monaten abgeschlossen wurden, dass die Grundsteinlegung des PPP Krankenhausprojekts in Bursa erfolgte und dass die abschliessenden seismischen Isolationsmontagen in Elazığ durchgeführt wurden.

Bis 2020 4,7 Milliarden Euro massive Investment in das Gesundheitswesen

“Das Adana Gesundheitscampus ist eine sehr wichtige und gleichzeitig die erste Investition in diesem Bereich” sagte Yanıkömeroğlu und er fuhr fort “wir gehen davon aus, dass diese Projekte zu den größten nicht nur innerhalb der Türkei sondern weltweit gehören werden. Wir rechnen damit, dass bis 2020 insgesamt 4,7 Milliarden Euro in Krankenhausprojekte nach dem PPP Modell in der Türkei investiert werden”.