Pressenotizen

23.05.2016

Der Stempel der “Rönesans” auf die Entwicklung des Gesundheitssektors

Die bisher größten PPP-Public Private Partnership Projekte des Türkischen Gesundheitssektors, die viele moderne Krankenhäuser umfassen werden, wurden auf dem PPP Healthcare Gipfel 2016 präsentiert, der von 26. bis 28. April im İstanbul Raffles Hotel stattfand.

Unter den Gästen der Veranstaltung, die unter der Schirmherrschaft des Gesundheitsministeriums der Republik Türkei stattfand, waren der Staatssekretär im Gesundheitsministerium, Prof. Dr. Eyüp Gümüş, der Unterstaatssekretär im Gesundheitsministerium, Dr. Şuayip Birinci, das Top-Level Management des strategischen Partners Rönesans Health Investment, und weitere namhafte Vertreter geldgebender Firmen und des Privatsektors. Während des Gipfels wurden die Vorteile, Erfolgsgeschichten und die Zukunft des Public Private Partnership (PPP) Models, wobei öffentliche Investitionen durch private Unternehmen ausgeführt und dem Staat für 25 Jahre geleast werden, diskutiert.

“WIR SIND DER GRÖßTE AKTEUR IN DIESEM SEKTOR”

Rönesans Health Investment (RHI), der strategische Partner des Gipfels und eine Tochtergesellschaft der Rönesans Holding, nahm an der Veranstaltung als einer der Hauptakteure des Prozesses teil.

Während des Gipfels wurden die fortschrittlichsten internationalen Standards eingeführt und der Wandel im Gesundheitswesen, der durch die PPP Krankenhäuser realisiert wird, diskutiert. Der CEO der Rönesans Health Investment, Kaan Ekermen, hielt eine Rede über die Führungsrolle, die Rönesans Holding für die Realisierung der PPP Projekte im Gesundheitssektor eingenommen hat. Ekermen war ebenfalls einer der Redner der Podiumsdiskussion zum Thema “Die Konstruktion eines passenden PPP Models”, die während des Gipfels abgehalten wurde.

Ekermen sagte auch, dass RHI in Folge der unterzeichneten Verträge bis 2020 ungefähr 4,7 Milliarden Euro in Krankenhaus-Projekte investieren werde, und fügte hinzu: “Wir werden innerhalb der Projekte eine Fläche von 3,2 Millionen Quadratmeter errichten. Mit unseren sechs Projekten und einer Gesamtkapazität von 9.500 Betten sind wir derzeit der größte Akteur im Sektor. Wir wollen unsere Führungsrolle im Sektor beibehalten, indem wir neue Projektanträge zur Einreichung überprüfen.”

DAS ERSTE PROJEKT SOLL IM OKTOBER 2016 ABGESCHLOSSEN SEIN

Ekermen erwähnte, dass die Errichtung der Krankenhäuserprojekte, die in PPP erfolgen sollen, in diesem Jahr Geschwindigkeit aufnehmen werden. Im Anschluß fügte er hinzu “Wir planen unser erstes Krankenhausprojekt in Yozgat dieses Jahr abzuschliessen und zu übergeben. Wir haben vor mit weiteren Krankenhausprojekten in Bursa, Elazığ und Istanbul-Ikitelli im Jahr 2016 zu beginnen. Diese Krankenhäuser werden voraussichtlich zu den weltweit größten Krankenhäusern mit seismischer Isolierung gehören.”

Nachdem Ekermen auf die fünf Krankenhauskomplex-Projekte im RHI Portfolio in 5 verschiedenen Provinzen, Adana, Yozgat, Ankara, Bursa and Istanbul-Ikitelli, hingewiesen hatte, sagte er auch, dass das Unternehmen sechs weitere Projekte zur Errichtung von Krankenhäusern für Physikalische Therapie und Rehabilitation, Psychiatrie und hoch-sicherheits forensische Psychiatrie in Samsun, İstanbul, Afyon, Diyarbakır, Malatya, Erzurum and Van durchführt.

Er fasste den Stand der Entwicklung folgendermaßen zusammen: “Wir haben den finanziellen Abschluß der Krankenhausprojekte in Adana und Yozgat erfolgreich realisiert. Die Baumaßnahmen dieser Projekte sind in vollem Gange. Wir werden das Krankenhaus Yozgat an das Gesundheitsministerium im Oktober diesen Jahres übergeben. Obwohl die vorraussichtliche Bauzeit des Adana Krankenhausprojekts auf 36 Monate angesetzt war, erwarten wir, bereits früher mit den Bauarbeiten fertig zu werden und an das Gesundheitsministerium zu übergeben. Es ist geplant dieses Jahr ein Finanzierungsabkommen bzgl. des Elazığ Krankenhauses auszuhandeln, dem wiederum ähnliche Abkommen für die Projekte in Bursa und ikitelli folgen werden.”

ZEIT FÜR DEN WANDEL IM GESUNDHEITSSEKTOR

Im Public Private Partnership (PPP) Model, bei dem öffentliche Investitionen durch private Unternehmen ausgeführt und dem Staat für 25 Jahre geleast werden, kann der Privatsektor über das Leasing hinaus auch einige von der öffentlichen Hand erwünschte Dienstleistungen zur Verfügung stellen. Medizinische Dienstleistungen können durch den Staat mit Unterstützung des Privatsektors angeboten werden, wobei alle Ärzte und Pfleger durch den Staat zur Verfügung gestellt werden. Während Leasing-Beispiele dieses Kooperationsmodels auf der Welt zwischen 15 und 30 Jahren liegen, wurde für die Projekte in der Türkei eine Dauer von 25 Jahren festgelegt.